ICDL (International Certification for Digital Literacy)

Die Bayerische Landesschule ist autorisiertes Prüfungszentrum für ICDL („International Certification for Digital Literacy“)

Unsere Schule bietet als besondere Möglichkeit den Erwerb des ICDL-Zertifikats an. Bis 2020 war dies unter dem Namen ECDL (Europäischen Computer Führerscheins) bekannt. Nun fand eine Neuordnung des ECDL-Zertifikats statt. Der ICDL hat, wie ehemals der ECDL, internationale Gültigkeit und ist ein Zertifikat, das bestimmte Kompetenzen im Umgang mit Computeranwendungen nach internationalen Standards bestätigt.

Wir erwarten uns damit verbesserte Vermittlungschancen auf dem Arbeitsmarkt und eine größere Einsatzbreite im kaufmännischen Bereich. Die Ausbildung gliedert sich wie folgt:

  • ICDL Workforce Base – vier Module
  • ICDL Workforce – sieben Module
  • ICDL Profile – beliebige Kombination von Modulen

Folgende Abbildung verdeutlicht die Module mit dazugehörigen Inhalten:

Jedes Modul wird extra abgeprüft. Es gibt noch weitere, hier nicht genannte Module, die für den ICDL Profile oder als Einzelprüfung interessant sind.

An unserer Schule wird ein Großteil der geforderten Kenntnisse bereits im Unterricht Informationsverarbeitung gelehrt. Die Lerninhalte, die nicht durch die Lehrpläne abgedeckt sind, werden über das Wahlfach erfasst.

Die Kosten für das Zertifikat ICDL Workforce belaufen sich auf (Stand 01/21):
Cert ID (= einmalige Anmeldegebühr und Zugang zur Lernplattform)   36,00 €
Prüfungsgebühr für sieben Module (á 13,50 €)   94,50 €
Gesamtkosten   130,50 €

Der Kurs findet einmal pro Woche am Nachmittag statt und dauert jeweils zwei Schulstunden (insgesamt 90 Minuten). Der Kurseinstieg ist jeweils zum Halbjahr möglich. Die Eltern werden jeweils per Brief oder E-Mail darüber informiert, sobald ein neuer Kurs beginnt.

Weitere Informationen unter: www.icdl.de

Kursleitung: Frau Meilhamer, Frau Wagner und Frau Wimmer


23.02.2021

Aufrufe: 427